Overview

Die Universität Passau genießt durch exzellente Forschung, innovative Lehre
und ein dichtes internationales Netzwerk hohe Sichtbarkeit und Ansehen.
Rund 12.000 Studierende aus 100 Nationen und über 1.300 Beschäftigte lernen
und arbeiten nahe der Altstadt auf einem Campus, der modernste technische
Infrastruktur mit einer preisgekrönten städtebaulichen Anlage vereint.
International erfolgreiche Hightech-Firmen und eine lebhafte Gründerszene,
gepaart mit reicher Kultur und niederbayerischer Tradition, verleihen Stadt
und Region Strahlkraft und tragen zur hervorragenden Arbeits- und
Lebensqualität bei.

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung zur digitalen
Hochschulbildung geförderten Projekts DeepWrite sind mehrere Stellen zu
besetzen. Im Projekt DeepWrite werden KI-basierte Assistenzsysteme
interdisziplinär erforscht und entwickelt, mit denen die Schreib- und
Argumentationskompetenzen in den Fächern Jura und Wirtschaft gefördert
werden sollen. Es zielt darauf ab, die von Studierenden produzierten Texte
sowohl in Bezug auf die argumentative Struktur also auch die Qualität
automatisiert zu bewerten.

Am Zentrum für Informationstechnologie und Medienmanagement (ZIM) der
Universität Passau ist im Rahmen des Forschungsprojektes DeepWrite eine
Informatikerin / Informatiker (w/m/d)
Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter
(w/m/d) zu 100 Prozent zu besetzen. Die Projektstelle ist auf vier Jahre
angelegt und ab sofort zu besetzen. Die Vergütung erfolgt je nach
Qualifikation in der Entgeltgruppe 12 (Bachelor) oder 13 (Master) des TV-L.

Ihre Aufgabe besteht in der Erforschung der für das Projekt geeigneten
Gesamtsystemarchitektur. Dazu gehören die Schnittstellen zwischen den
verschiedenen Projektsystemen (KI-Server, Endbenutzer-Systeme ClassEx und
StudIP, usw.) sowie Redundanz- und Backupkonzepte. Sie spezifizieren
Anforderungen für ein neuartiges Modul zum Einsatz in asynchronen
Lehrszenarien in StudIP, dem zentrale Lern- und
Veranstaltungsmanagementsystem der Universität Passau. Gemeinsam mit den
Projektpartnern bauen Sie einen Pilotbetrieb auf, wobei Sie für die
Entwicklung der StudIP Komponenten verantwortlich sind und das weitere Team
im Deployment und Hosting der Dienste und Systeme unterstützen. Nach Phasen
der Performanceanalysen, Lasttests und Systemoptimierungen erfolgt
anschließend der Übergang zu einem Regelbetrieb. Dabei arbeiten Sie in
Ihren Teilbereichen stets selbständig, kooperieren darüber hinaus aber
umfassend mit weiteren Informatikern und Informatikerinnen sowie
For-schenden bei der Realisierung des interdisziplinären
Lehr-Assistenzsystems mit KI-Unterstützung. Die Arbeiten können auch einen
Beitrag zu wissenschaftlichen Publikationen liefern.

Sie sollten einen guten Universitätsabschluss (Bachelor, Master oder
Diplom) in Informatik haben mit Schwerpunkt webbasierter Applikationen
(Apache Webserver, PHP, XML) und Datenbanken (MySQL). Kenntnisse zu
performanter Architektur webbasierter Anwendungen, Erfahrungen mit StudIP
und Wissen im Bereich der Serveradministration inklusive Virtualisierung
sind erwünscht. Sie können gut mit einem Team von Forschenden
zusammenarbeiten, beispielsweise belegt durch praktische Erfahrung im
Umgang mit Forschungsprojekten, der Implementierung von
Forschungsprototypen, dem Publizieren wissenschaftlicher Texte oder dem
Arbeiten in einem sich dynamisch entwickelnden Technologieumfeld.

Wir bieten Ihnen ein attraktives Arbeitsumfeld an einer engagierten
Einrichtung, die Mitarbeit an einem zukunftsweisenden Projekt, einen sehr
guten Teamgeist, eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde
Tätigkeit auf einem modernen, zentral gelegenen Universitätscampus, ein
angenehmes Arbeitsklima an einem konjunkturunabhängigen, standortsicheren
Arbeitsplatz, flexible Arbeitszeiten in familienfreundlicher Umgebung, die
üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes und Gelegenheiten zur
Fort- und Weiterbildung.
Die Universität Passau hat sich zum Ziel gesetzt, ihren Anteil von Frauen
in Forschung und Lehre zu erhöhen, und fordert Frauen nachdrücklich zur
Bewerbung auf. Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten
Menschen geeignet. Diese haben bei der Einstellung Vorrang vor gesetzlich
nicht bevorrechtigten Personen bei im Wesentlichen gleicher Eignung,
Befähigung und fachlicher Leistung. Teilzeitbeschäftigung ist möglich,
sofern sich mehrere entsprechend qualifizierte Teilzeitkräfte bewerben und
diese sich passend ergänzen.

Ihre Bewerbung senden Sie uns bitte mit aussagekräftigen Unterlagen
(Lebenslauf, Zeugnisse oder Transcript of Records) nur im PDF-Format als
eine Datei baldmöglichst an
sekretariat@zim.uni-passau.de . Ihre
elektronische Bewerbung sollte genauso aussagekräftig und professionell
gestaltet sein wie eine Bewerbung in Papierform. Diese werden wir
spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens löschen.