Overview

Karlsruhe
Forschung, Entwicklung, Lehre

Vollzeit
Publizierung bis: 25.07.2022

Ihr Aufgabengebiet

Zur Unterstützung unseres Teams am Institut für Lebensmittel- und Bioverfahrenstechnik am Standort Karlsruhe des Max Rubner-Instituts arbeiten Sie in den Themenfeldern Nanoanalytik und Sicherung und Verbesserung der Produkt- und Prozessqualität durch angewandte Verarbeitungsverfahren. Im Speziellen sind Sie in leitender Funktion tätig im Bereich der Charakterisierung von nanoskaligen Partikeln in Lebensmitteln mittels spICP-MS. Sie konzipieren weiter Untersuchungen zum Einfluss von Verarbeitungsverfahren auf wertgebende Lebensmittelinhaltsstoffe (Makro- und Mikronährstoffe wie u.a. Mineralstoffe, Ballaststoffe, sekundäre Pflanzenstoffe) und führen diese durch. Damit verbundene Aufgaben sind Projektplanung, Datenauswertung und -bewertung einschließlich Ergebnisdarstellung in Form von Vorträgen und Publikationen sowie die Leitung eines Labors. Darüber hinaus wirken Sie bei der Politikberatung (Erstellung von Gutachten, Stellungnahmen) mit.

Ihr Profil

Zwingend vorausgesetzt werden:
ein erfolgreich abgeschlossenes Masterstudium oder vergleichbarer Abschluss im Bereich Lebensmittelchemie, Chemie, Analytik oder einer vergleichbaren Fachrichtung
mehrjährige Forschungserfahrung, insbesondere im Bereich Lebensmittel, mit nachgewiesener Publikationsleistung in referierten internationalen Fachzeitschriften
mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Lebensmittelanalytik
fundiertes Wissen und mehrjährige praktische Erfahrung in der Entwicklung und Anwendung von spICP-MS-Methoden für die Charakterisierung von nanoskaligen Partikeln im Lebensmittelbereich
Fundierte Kenntnisse und Erfahrung bei der Anwendung verfahrenstechnischer Grundoperationen zur Lebensmittelverarbeitung (u.a. thermische und mechanische Verfahren) mit Einfluss auf Lebensmittelinhaltsstoffe
Mehrjährige Erfahrung im Bereich Labororganisation
Erfahrungen mit laborspezifischen Führungsaufgaben (inkl. Arbeitssicherheit, Anleitung von Labormitarbeiterinnen und -mitarbeitern sowie Studierenden und Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftlern)
Wünschenswert sind:
eine besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit, in der Regel nachgewiesen durch eine abgeschlossene Promotion
Erfahrung bei der Beantragung von Drittmitteln
Wir erwarten eine gute Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache in Wort und Schrift. Darüber hinaus setzen wir neben einer selbstständigen und verantwortungsbewussten Arbeitsweise sowie der Fähigkeit zur inter- und intradisziplinären Zusammenarbeit auch eine hohe Motivation, persönliches Engagement, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft voraus.

Unser Angebot

Wir bieten zum 01.10.2022 eine unbefristete Stelle in Vollzeit am Standort Karlsruhe des Max Rubner-Instituts. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 39,00 Stunden. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 14 TVöD.

Das Max Rubner-Institut versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und begrüßt daher die Bewerbung von Menschen mit Familienpflichten. Flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle ermöglichen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Hinweise

Bitte reichen Sie vollständige und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen, insbesondere Motivationsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, lückenlose Darstellung des Ausbildungs- und beruflichen Werdegangs sowie Zeugniskopien (z.B. Schul-, Ausbildungs-, Hochschul- und qualifizierte Arbeitszeugnisse) ein. Fehlende Unterlagen (insbesondere erforderliche Nachweise) können zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren führen.

Das Max Rubner-Institut strebt die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern an.

Das Max Rubner-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderungen sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.

Der Arbeitsplatz ist für Teilzeitarbeit grundsätzlich geeignet.

 
Ansprechpersonen
Bei fachlichen Fragen:

Dr. Ralf Greiner · Telefon: +49 (0) 721 6625 300

Bei organisatorischen Fragen:

Patrick Lange · Telefon: +49 (0) 431 609 2212

 
Zentrale Karrierestelle des Max Rubner-Instituts · Hermann-Weigmann-Str. 1 · 24103 Kiel

Jetzt bewerben!