Overview

An der Helmut-Schmidt-Universität/Uni­ver­sität der Bundeswehr Hamburg (HSU/UniBw H) ist im Medienzentrum ab dem nächst­möglichen Zeitpunkt die Stelle für den ILIAS- Servicebetrieb als
Stellvertretende
Technische Leiterin /
Stellvertretender
Technischer Leiter (m/w/d)
(Entgeltgruppe 13 TVöD; 39 Stunden wöchentlich)
unbefristet zu besetzen.
Das Medienzentrum betreibt ein Server-Cluster für mehrere ILIAS-Installationen. ILIAS dient an der HSU/UniBw H als Lernmanagementsystem zur Realisierung der Onlinelehre. Es wird darüber hinaus als Kommunikationsplattform genutzt und im Rahmen von Forschungsprojekten mit jeweils eigenen Installationen auch anderen Dienststellen der Bundeswehr zur Verfügung gestellt.

Aufgabengebiet:
Sie werden in der Koordinationsstelle E-Lernen des Medienzentrums eingesetzt und sind dort technisch verantwortlich für die Weiterentwicklung und Administration der ILIAS- Software, im Einzelnen in folgenden Bereichen:
Anforderungserhebung im Rahmen von Projekten, Erstellung technischer Konzepte
Konfiguration, Betrieb und Systemüberwachung von ILIAS-Installationen
Einarbeitung technischer und nicht-technischer Projektmitarbeiter*innen
Erstellen von Konfigurations- und Prozesshandbüchern
Erstellen von IT-Sicherheitskonzepten und Datenschutzkonzepten
Technisches Projektmanagement von Softwareentwicklung
Konzeption und Überwachung von Tests und Abnahmen
2nd- und 3rd-Level-Support in Kooperation mit den Maintainern
Übernahme von Vertretungsaufgaben für die Technische Leiterin

Qualifikationserfordernisse:
Mit Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium [Diplom (FH) oder Bachelor] der Fach­rich­tung Informatik, Wirtschaftsinformatik oder Medieninformatik
Berufserfahrung in Administration, Konfiguration, Entwicklung und Systemüberwachung von Lernmanagementsystemen (idealerweise ILIAS) oder anderen LEMP-Architekturen
Erfahrung in den Entwicklungsprozessen der ILIAS Open Source Community oder in der Softwareentwicklung allgemein
Erfahrung in der Qualitätssicherung von Softwareprodukten
Erfahrung in der Anwendung von gängigen und innovativen Webtechnologien sowie in für das E-Lernen relevanten Schnittstellen und Standards
Kenntnisse in IT-Sicherheit und IT-Compliance
Kenntnisse im IT-Servicemanagement
Darüber hinaus erwünscht:
Führungskompetenz
Befähigung, auch komplexe technische Sachverhalte verständlich und anschaulich, auch an Fachfremde, weiterzugeben
Bereitschaft zur aktiven Vernetzung in der ILIAS Open Source Community
Bereitschaft zur Teilnahme an regelmäßigen und weiterführenden Aus- und Fort­bil­dungs­maßnahmen

Was für Sie zählt:
In Abhängigkeit von der Bewerberlage können eine übertarifliche Stufenzuordnung sowie eine zusätzliche befristete Fachkräftezulage in Höhe von bis zu 1.000 Euro monatlich in Betracht kommen
Vermögenswirksame Leistungen
Jahressonderzahlung
Betriebliche Altersversorgung
Flexible Arbeitszeiten sowie die Möglichkeit von Telearbeit
Sie profitieren von einer gezielten Personalentwicklung und einem umfangreichen Fort- und Ausbildungsangebot
Kostengünstige Verpflegungsmöglichkeit in der Campus-Mensa mit drei Mahlzeiten pro Tag
Sie haben die Möglichkeit, an betrieblichen Gesundheitsmaßnahmen teilzunehmen (Nähere Informationen finden Sie unter: https://www.hsu-hh.de/bgm/)
Kostenfreie Parkmöglichkeiten auf dem Campus-Gelände
Möglichkeit zur Nutzung des bundeswehreigenen Carsharings (Nähere Informationen finden Sie unter: https://www.bwcarsharing.de)
Auskünfte bei fachlichen Fragen erteilt Ihnen Herr Reichart, Tel.: 040/6541-3640 oder per E-Mail: reichart@hsu-hh.de.
Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Tätigkeiten entsprechen grundsätzlich der Ent­gelt­gruppe 13. Die tatsächliche Eingruppierung ist jedoch abhängig von der Erfüllung der maßgeblichen tariflichen und persönlichen Voraussetzungen und erfordert eine mindestens dreijährige einschlägige praktische Berufserfahrung auf dem Niveau der oben geforderten Hochschulbildung.
Eine Teilzeitbeschäftigung ist möglich.
Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eig­nung, Befähigung und fachlicher Leistung in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbung von schwerbehinderten und diesen gleich­gestellten behinderten Menschen. Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Hinsichtlich der Erfüllung weiterer Ausschreibungsvoraussetzungen erfolgt eine individuelle Betrachtung.

Nähere Informationen über die Universität und zum Medienzentrum finden Sie unter:
www.hsu-hh.de und www.hsu-hh.de/mz/
Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen ausschließlich in elek­tro­nischer Form (PDF-Datei), unter Nennung der Kennziffer MZ-0322, bis zum 21.09.2022 an:
personaldezernat@hsu-hh.de
Hinweis: Informationen zum Datenschutz im Rahmen des Bewerbungsverfahrens finden Sie auf der Internetseite www.hsu-hh.de unter der Rubrik „Universität – Karriere – Daten­schutz­informationen«.
Ohne Angabe der Kennziffer kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden und wird aus datenschutzrechtlichen Gründen umgehend gelöscht.

www.hsu-hh.de