Overview

Wir suchen Talente

… für die vielfältigen Aufgaben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, das Kompetenz­zentrum für Asyl, Migration und Integration in Deutschland.

Ergreifen Sie Ihre Chance zur Veränderung in einem unserer Arbeit­sfelder: Asyl und Flücht­lings­schutz, Migration, Integration, freiwillige Rückkehr sowie Inter­nationales, Sicherheit, Ver­waltung, IT und Forschung.

Für das Referat 22B – Plattform- und Cloudservices – suchen wir zum nächst­möglichen Zeit­punkt für den Dienstort Nürnberg

eine Sachbearbeiterin bzw. einen Sachbearbeiter
IT-Systemadministration Content Server (m/w/d)
(E 10 bis E 12 TV EntgO Bund bzw. A 10 bis A 12 BBesO)
Kennziffer: BAMF-2022-095

Das Bundesamt ist stolz auf seine IT, nicht zuletzt aufgrund des preis­gekrönten Digitalisierungs­projekts »Digitalisierung des Asyl­verfahrens«. Allein die Digitalisierungs­agenda 2020 umfasste 115 verschiedene Vorhaben, Projekte und Verfahren sowie unser Blockchain-Projekt, das mit dem eGovernment-Preis ausge­zeichnet wurde. Das Referat 22B stellt eine zukunfts­fähige Cloud-Plattform sowie die dazu­gehörigen Services für IT-Projekte und IT-Verfahren für das gesamte Bundesamt bereit. Das Service­spektrum umfasst den Betrieb, die Weiter- / Entwicklung und Administration von Platt­formen und Anwendungen. Als Schnitt­stelle unter­stützt das Referat 22B bei verschiedenen Themen wie IT-Architektur, IT-Sicher­heit, Test­management und bei der Kommunikation mit IT-Dienst­leistenden.

Ihre Aufgaben

Sie wirken bei der Administration von Dokument-Management-Systemen auf Basis des Opentext Content Server mit. Hierunter fallen u.a. der Betrieb und die Wartung der Platt­formen, die Loganalyse und die eigen­ständige Lösung von Problem­stellungen
In Ihr Aufgaben­gebiet fällt auch die Installation von Entwicklungs-, Test-, Abnahme- und Produktiv­umgebungen, welche Sie aktiv begleiten und leiten. Zudem sind Sie für die Betreuung während der Tests bzw. Inbetrieb­nahmen sowie für die Analyse und Behebung von Störungen im operativen Betrieb zuständig
Die Implementierung und Administration der Opentext Directory Services (OTDS) sowie die Abstimmung mit Fach­bereichen, Projekt­beteiligten und der Benutzenden­verwaltung in Bezug auf das Access­management gehört eben­falls zu Ihren Aufgaben
Zudem unter­stützen Sie bei Projekt­anträgen von Fach­bereichen, deren Analyse, Pilotierung und Entwicklung, sowie dem daraus folgenden Aufbau von zusätz­lichen Bereichen und Funktionalitäten. Auch bei der Umstellung auf die neue »Smart View« Ober­fläche wirken Sie mit
Ihnen obliegt außerdem die Dokumentation von Installationen, die Pflege von Betriebs­hand­büchern und Dokumentations­plattformen sowie das Erstellen von Berichten

Ihr Profil

Sie verfügen über ein abgeschlossenes (Fach-) Hochschul­studium auf mindestens Bachelor­niveau der Fach­richtungen Informatik, Mathematik oder eines anderen einschlägigen Studiums mit informations­technischen Schwer­punkten (z.B.: Wirtschafts­informatik) bzw. einen abgeschlossenen MINT-Beruf mit informations­technischen Schwer­punkten
Bewerbungs­berechtigt sind zudem Personen, die über eine mindestens drei­jährige Berufs­erfahrung auf einem IT-Arbeitsplatz, der mit Entgelt­gruppe 10 bis 12, Teil III, Abschnitt 24 TV EntgO Bund zu bewerten wäre, verfügen
Sie können sich bereits bewerben, wenn Sie inner­halb der nächsten drei Monate nach dem Ende der Bewerbungs­frist Ihr Studium abschließen. Das endgültige Zeugnis ist bei der Bekannt­gabe nach­zureichen
Für die Tätigkeit sind nach­gewiesene Kennt­nisse und Erfahrungen in Hinblick auf das Produkt »Opentext Content Server« förderlich
Zudem sind nach­gewiesene Erfahrungen in der Administration von Directory Services von »Opentext« sowie in den Bereichen Projekt­organisation und Projekt­unterstützung von Vorteil
Förderlich sind nach­gewiesene Kenntnisse in Bezug auf einschlägige Richt­linien und Vorschriften (z.B. SAGA, IT-Grund­schutz, IT-Wirtschaft­lich­keits­betrachtung)
Darüber hinaus sind nach­gewiesene Erfahrungen im Umgang mit Entwicklungs­organisations­tools (z.B. JIRA, Confluence) von Vorteil

Unser Angebot

Eine unbefristete Einstellung in der Entgelt­gruppe E 10 bis E 12 TV EntgO Bund, wobei für eine Eingruppierung in die Entgelt­gruppe 12 TV EntgO Bund in allen Fällen die persön­lichen Voraus­setzungen vorliegen müssen, welche im Einzel­fall geprüft werden
Bei Vorliegen spezieller Qualifikationen und einschlägiger Berufs­erfahrung besteht je nach Bewerbungs­lage die Möglich­keit der Gewährung von zusätz­lichen Gehalts­bestand­teilen, beispiels­weise in Form einer Fachkräfte­zulage
Es können sich auch Beamtinnen und Beamte des gehobenen technischen Verwaltungs­dienstes bis zur Besoldungs­gruppe A 12 bewerben. Diese sollen in der Laufbahn des gehobenen technischen Verwaltungs­dienstes des Bundes eingesetzt werden. Beamtinnen und Beamte des mittleren Dienstes müssen die Voraus­setzungen des § 24 BLV erfüllen
Sind Sie bereits im öffent­lichen Dienst beschäftigt, ist die Tätig­keit beim Bundesamt für Beamtinnen und Beamte sowie für Tarif­beschäftigte beim Arbeit­geber Bund zunächst im Wege einer Abordnung mit dem Ziel der Versetzung beim Bundesamt möglich. Hierbei sind die beamten- und tarif­recht­lichen Regelungen maßgeblich
Abwechslungsreiche und eigen­verantwort­liche Tätig­keiten in einem motivierten, kompetenten und kollegialen Umfeld
Vielfältige Entwicklungs­möglich­keiten und ein breites Fortbildungs­angebot, auch in unserem behörden­eigenen Qualifizierungs­zentrum
Innovatives Vorgehen bei neuen IT-Projekten
Einen sicheren Arbeits­platz sowie attraktive und familien­freund­liche Arbeits­bedingungen, u.a. durch flexible Arbeits­zeit­gestaltung
Das Bundesamt bietet ein lebendiges Gesundheits­management und verschiedene Sport­angebote

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 05.09.2022 ausschließlich über das Online-Bewerbungssystem unter https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/frontend/BAMF-2022-095/index.html.

Ihre aussagekräftigen und voll­ständigen Bewerbungs­unterlagen sind im Rahmen des Online-Verfahrens bis zum Ablauf der Bewerbungs­frist im System hoch­zuladen. Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen im Fall einer Einstellung ein konkretes Gehalts­angebot nur dann unterbreiten können, wenn Sie uns alle für die Eingruppierung relevanten Zeugnisse und Unter­lagen bereits mit Ihrer Bewerbung einreichen.

Ein Anschreiben bzw. Motivationsschreiben ist im Rahmen der Bewerbung nicht erforderlich.

Bei ausländischem Hochschul­abschluss bitten wir um Vorlage der Fest­stellung der Vergleich­barkeit und Anerkennung durch die Zentral­stelle für ausländisches Bildungs­wesen (ZAB). Ansonsten kann Ihre Bewerbung im Auswahl­verfahren nicht berück­sichtigt werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internet­seite der Zentral­stelle für ausländisches Bildungs­wesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab.

Hinweise zum Daten­schutz finden Sie unter http://www.bamf.de/karriere.

Für Rückfragen zum Bewerbungs­verfahren stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Service­zentrum Personal­gewinnung des Bundes­verwaltungs­amtes unter der Rufnummer 022899 358-87500 gerne zur Verfügung.

Informationen zum BAMF und zu seinem Aufbau erhalten Sie im Internet unter www.bamf.de.

Das Bundesamt hat sich die Gleich­stellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt, daher werden Bewerbungen von Frauen besonders begrüßt. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach Maßgabe des § 8 Bundes­gleich­stellungs­gesetzes bevor­zugt berück­sichtigt. Die Stelle ist grund­sätzlich für eine Wahr­nehmung in Teilzeit geeignet.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe des SGB IX bevor­zugt berück­sichtigt. Für die Tätigkeit wird nur ein Mindestmaß an körper­licher Eignung verlangt.

Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Welt­anschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Wir wert­schätzen Vielfalt.

bamf.de/karriere