Overview

Starten Sie Ihre Mission beim DLR

Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR
nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft-
und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung
sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir,
der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten
Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten
Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in
Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von
Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir
maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen
Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem
professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen
Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen.
Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger.

Für den DLR Projektträger in
Bonn suchen wir eine/n

Leiterin oder Leiter (w/m/d)
für die Abteilung »Klimaschutz- und Umwelttechnik«

Ihre Mission:

Wir gestalten Zukunft. Als einer der größten deutschen
Projektträger engagieren wir uns für einen starken Forschungs-,
Bildungs- und Innovationsstandort Deutschland. Zu den wichtigen
Themen, mit denen wir uns beschäftigen, zählen zum Beispiel
Klimawandel, Elektromobilität, Chancengerechtigkeit, klinische
Forschung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. Unser Ziel
ist es, Deutschland auf diesen und vielen weiteren Gebieten
voranzubringen. Dazu analysieren wir für unsere Auftraggeber
gesellschaftliche Entwicklungen, entwerfen Handlungsstrategien,
entwickeln Förderprogramme und passende -instrumente und
begleiten Fördervorhaben sowohl fachlich als auch administrativ.
Insgesamt betreuen wir mehr als 10.000 Fördervorhaben und vergeben
überwiegend öffentliche Fördermittel mit einem jährlichen Volumen
von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Zu unseren Auftraggebern gehören
Bundesministerien, die Europäische Kommission, Bundesländer sowie
Wissenschaftsorganisationen, Stiftungen und Verbände. Die
Mitarbeitenden in unseren Teams, die wir für jedes Projekt
speziell zusammenstellen, bilden die Schnittstelle zwischen
Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und stehen
Entscheidungsträgern als erfahrener und kompetenter Partner zur
Seite.

Der Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit des DLR Projektträgers (DLR-PT) erfüllt u. a. Aufgaben zur Forschungsförderung des Bundes im Bereich der Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung. Die ausgeschriebene Leitungsposition ist dem Forschungsbereich Globaler Wandel zugeordnet. Die Abteilung »Klimaschutz- und Umwelttechnik« wird durch Umstrukturierung des Bereichs aus der bestehenden Abteilung »Umweltforschung und -technik« gebildet. Die Aufgaben des Bereichs sind auf der Führungsebene unter den Leiterinnen und Leitern der Abteilungen und Arbeitsgruppen aufgeteilt. Die Abteilung wirkt entsprechend mit den anderen Abteilungen und Arbeitsgruppen des Bereichs Umwelt und Nachhaltigkeit eng zusammen.

Als Leiterin oder Leiter der Abteilung »Klimaschutz- und Umwelttechnik« sind Sie verantwortlich für die strategische Weiterentwicklung unserer anwendungs­nahen Programmbereiche für Forschung und Entwicklung zu Klimaschutz, Energieeffizienz und Umwelttechnologien. Sie konzipieren und begleiten vielfältige weitere Aktivitäten für die Realisierung klimapolitisch wirksamer Forschungs- und Innovationsförderung zur Umsetzung des Klimaabkommens von Paris. Ihre Aufgaben umfassen die Koordination, Steuerung und Überwachung aller Prozesse in der Abteilung; dies umfasst u. a. die Verantwortung für die Qualität der Arbeitsergebnisse, die termingerechte Erledigung der Aufgaben sowie Budgetverantwortung, Personalplanung, -führung und -entwicklung. Darüber hinaus sind Sie Ansprechpartnerin oder Ansprechpartner für die Auftraggeber und für die bereichsübergreifende Zusammenarbeit. Auch die Auftragsakquise gehört zu den Aufgaben der Abteilungsleitung. Sie ist der Bereichsleitung unterstellt.

Wir unterstützen Sie vom ersten Tag an – vom IT-Equipment bis zu unserem strukturierten Onboarding im Patensystem. So gelingt Ihr erfolgreicher Start bei uns im Team und in Ihrer Rolle.

Die angebotene Stelle am Standort Bonn ist für eine Teilzeitbeschäftigung grundsätzlich geeignet und zunächst auf drei Jahre befristet. Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice sind bei uns selbstverständlich.

Die Bewerbungsfrist endet am 7. Dezember 2022.

Ihre Qualifikation:

abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung im naturwissen­schaf­tlich-technischen oder ingenieurwissenschaftlichen Bereich mit überdurch­schnittlichem Ergebnis, vorzugsweise Physik, Chemie, Verfahrenstechnik, Maschinenbau, Umwelttechnik, alternativ ein geowissenschaftlicher Studiengang, z. B. Geographie

eigene einschlägige mehrjährige Forschungs- oder Berufserfahrung zu Klima­schutz-, Energieeffizienz- oder Umwelttechnologien (Forschung und/oder Industrie/Verwaltung) nach Abschluss der Hochschulausbildung

fundierte Kenntnisse der Klima-, Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung und entsprechender Politikfelder (insbesondere der nationalen und internationalen Klimapolitik und/oder Umwelttechnologie), gute Kenntnisse der deutschen und europäischen Forschungslandschaft

nachgewiesene mehrjährige Erfahrung in der Gestaltung und Durchführung öffentlicher Forschungsförderung (Projektförderung, Programmförderung) in fachlich konzeptioneller und administrativer Hinsicht

Erfahrungen in der Planung und Bewirtschaftung projektbezogener Haushaltsmittel und überjähriger Verpflichtungsermächtigungen und Kenntnis einschlägiger Steuerungs- und Überwachungsinstrumente

Erfahrungen in Verhandlungen mit Auftraggebern zu PT-Aufträgen oder in der Durchführung von laufenden und neuen Fördermaßnahmen und Querschnittsaufgaben

Kenntnisse der Strukturen und Arbeitsweisen von Bundesministerien

fundierte Kenntnisse und Eignung zur Personalführung, nachgewiesen durch eine mehrjährige praktische Erfahrung, z. B. in der Koordination eines Teams oder der Leitung einer Abteilung

Bereitschaft zu Teamarbeit und fachübergreifendem Denken, insbesondere ausgeprägte Fähigkeit zur teamorientierten Führung einer Abteilung im Verbund des Bereichs

sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift in deutscher und englischer Sprache sowie Routine in der Erfassung, Bewertung und verständlichen Aufbereitung komplexer (wissenschaftlicher) Sachverhalte für politische Entscheidungsträger

eigenständige, flexible und dienstleistungsorientierte Arbeitsweise; Belastbarkeit und Bereitschaft zu Dienstreisen auch ins Ausland

sicherer Umgang mit den üblichen PC-Programmen (Microsoft Office)

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu
schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige
Qualifizierungs- und Weiterbildungs­möglich­keiten
fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen
Gestaltungs­frei­räume und eine unvergleichbare
Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.
Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie
Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind
wichtiger Bestandteil unserer Personal­politik. Bewerbungen
schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche Fragen beantworten Ihnen gerne Herr Gregor Laumann
telefonisch unter
+49 228 3821-1523
sowie Frau Silke Kröll telefonisch unter
+49 228 3821-1598. Weitere Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer
72768 sowie zur Vergütung und zum Bewerbungsweg finden Sie unter
www.DLR.de/dlr/jobs/#49985