Overview

Gemeinde Ostseebad Heringsdorf
Die Bürgermeisterin

Das Ostseebad Heringsdorf ist eine amtsfreie Gemeinde und ein Seebad auf der Insel Usedom im Landkreis Vorpommern-Greifswald mit ca. 8500 Einwohnern.
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist in der Gemeindeverwaltung des Ostseebades Heringsdorf die Stelle als
Leiter des Fachbereiches Zentrale Dienste/Bürgerangelegenheiten (m/w/d) im Angestellten- oder Beamtenverhältnis
zu besetzen. Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden für Tarifbeschäftigte und 40 Stunden für Beamte (Vollbeschäftigung). Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 12 TVöD – VKA/ Besoldungsgruppe A 13.
Der Fachbereichsleitung obliegt die Verantwortung für:
die fachliche Leitung der Organisationseinheit mit den Sachgebieten:
Bürgerbüro
Wohngeldstelle
Vereine
Einwohnermeldeamt
Fundbüro
Gewerbeamt
Standesamt
Wahlen
Vergabestelle
Rechtsangelegenheiten
Sitzungsdienst
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Beschaffungswesen für Feuerwehr und vorbeugenden Brandschutz
Kommunaler Ordnungsdienst
Ordnungsverfügungen, Ordnungsbehördliche Tätigkeiten, Veranstaltungsgenehmigungen
Vorbeugender Brandschutz
Personalbereich
Schule/Bildung/Sport/Soziales
Jugendfreizeiteinrichtungen
IT-Bereich
Postein- und -ausgang/DMS

Die Arbeitsaufgaben umfassen in der Fachbereichsleitung:
Überwachung des Dienstbetriebes im Fachbereich, Steuerung der Aufgabenerfüllung; hier speziell: Überwachung der gemeindlichen Gremienarbeit – Terminplanung, Einladungen, Presseinformationen, Überwachung der Erstellung von Niederschriften und Beschlussverfolgung, Teilnahme an den Sitzungen sowie die Überwachung der Öffentlichkeits- und Pressearbeit und Rechtsangelegenheiten der Gemeinde
Treffen von Vorgaben zur generellen Ausrichtung der Aufgabenerfüllung im Einzelfall
Treffen von Grundsatzentscheidungen in allen Sachgebieten des Fachbereiches
Beteiligung an Angelegenheiten der Gesamtverwaltung für die Organisationseinheit
Außenvertretung der Organisationseinheit gegenüber übergeordneten Instanzen innerhalb der Kommune und nach außen
Erstellung und Vollzug von Satzungen und Verordnungen bzw. Begleitung und Überwachung der Erstellung
Kalkulation über Kosten-Leistungs-Rechnung
Erarbeiten von Bearbeitungs- und Entscheidungshilfen, Erstellen von Dienstanweisungen
Teilnahme an und Moderation von Dienstbesprechungen und Gremien innerhalb und außerhalb der Organisationseinheit, Koordinierung der Aufgaben aus den Dienstbesprechungen
inhaltliche Vorbereitung von Terminen, Referaten, Reden und Grußworten
Budgetverantwortung (Haushaltsplanung, Budgetkontrolle, Entscheidungen zur Haushaltsführung etc.)
Organisation der internen Administration

Für den Personalbereich:
grundsätzliche personalrechtliche Angelegenheiten wie Einstellungs- und Personalgespräche, personalrechtliche Verträge und Dienstanweisungen entwerfen, Schriftverkehr und Gespräche mit dem Personalrat bezüglich Personalentscheidungen, Rundschreiben mit rechtlicher Relevanz an Mitarbeiter verfassen, Mitwirkung und Entscheidung bei tariflichen und vergütungsrechtlichen Angelegenheiten der Mitarbeiter
Überwachen bestehender und Entwurf neuer organisatorischer Regelungen für die Verwaltung (Ablauforganisation)
Dienstaufsicht über die Mitarbeiter/innen
Organisationsentwicklung
Entwurf von Arbeits- und Dienstzeugnissen
Sicherstellung des Arbeitsschutzes

Persönliche Voraussetzungen seitens der Bewerber/innen:
erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachwirt oder ein Verwaltungsstudium zur Befähigung für den gehobenen Dienst oder einen vergleichbaren Abschluss
hohes Verantwortungsbewusstsein und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in leitender Funktion im kommunalen Bereich, idealerweise im Bereich der Haupt- und Personalverwaltung
Erfahrung sowie gute Kenntnisse im Kommunalrecht, vorzugsweise M-V
Erfahrung in der Führung und Motivation von Beschäftigten, wertschätzender und respektvoller Umgang mit den Beschäftigten
sicheres Auftreten sowie gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
Durchsetzungsvermögen und hohe Sozialkompetenz sowie Entscheidungs- und Verantwortungsbereitschaft
persönliches Geschick auch bei schwierigen Verhandlungen, ausgeprägte Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit
Umgang mit politischen Entscheidungen
überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und engagiertes Eintreten für dienstliche Interessen
gute Auffassungsgabe sowie ausgeprägte Fähigkeit zu analytischem und konzeptionellem Denken
selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise auch unter hohen Anforderungen
hohe Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und zeitliche Flexibilität
ausgeprägte Fähigkeit zur systematischen Arbeitsplanung und rationellen Aufgabenerledigung
gute Kenntnisse der MS-Office-Programme

Wir bieten Ihnen:
einen unbefristeten Arbeitsplatz mit Vollbeschäftigung
eine eigenverantwortliche und abwechslungsreiche Tätigkeit
leistungsgerechte Vergütung nach TVöD
Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung
umfangreiche Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes wie Jahressonderzahlung oder Zusatzversorgung

Entsprechend den Bestimmungen des Gleichstellungsgesetzes M-V sind Bewerbungen von Schwerbehinderten bei gleicher Eignung ausdrücklich erwünscht.
Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, aussagekräftiger Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse etc.) schriftlich oder per Mail bis zum 15.02.2023 an
Gemeinde Ostseebad Heringsdorf
Die Bürgermeisterin
Kurparkstraße 4
17419 Seebad Ahlbeck
E-Mail: sekretariat@ahlbeck.de
Die mit der Bewerbung einhergehenden Kosten können nicht erstattet werden. Bei schriftlichen Bewerbungen legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei, sofern Sie die Bewerbungsunterlagen nach Beendigung des Auswahlverfahrens zurück erhalten möchten. Andernfalls werden die eingereichten Unterlagen nach zwei Monaten ordnungsgemäß vernichtet.