Overview

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist das nationale Institut, das auf der Grundlage international anerkannter wissenschaftlicher Bewertungskriterien Gutachten und Stellungnahmen zu Fragen der Lebensmittel-, Futtermittel- und Chemikaliensicherheit und des gesundheitlichen Verbraucherschutzes in Deutschland erstellt. In diesen Bereichen berät es die Bundesregierung sowie andere Institutionen und Interessengruppen. Das BfR betreibt eigene Forschung zu Themen, die in engem Zusammenhang mit seinen Bewertungsaufgaben stehen. Es ist eine rechtsfähige Anstalt im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

In der Stabsstelle Notfallmanagement des BfR ist ab sofort ab sofort befristet für zwei Jahre folgende Stelle zu besetzen:

Kennziffer: 3080/2022 | Entgeltgruppe 9a TVöD

Teilzeitbeschäftigung ist möglich.
Die Vergütung erfolgt aufgaben- und qualifikationsangemessen.
Das BfR garantiert eine umfassende Einarbeitung und die Möglichkeit zur Weiterbildung.
Da die Einstellung auf § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes beruht, können Bewerbungen von Personen, die bereits in einem Arbeitsverhältnis mit dem Bundesinstitut für Risikobewertung stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden.
Aufgaben:
Unterstützung der Fachkraft für Arbeitssicherheit bei der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen sowie Arbeits- und Betriebsanweisungen in Zusammenarbeit mit den Fachbereichen
Organisation und Durchführung von internen Begehungen, Sicherheitstreffen, Unterweisungen und Schulungen
Mitarbeit bei der kontinuierlichen Pflege von Datenbanken und LIMS-Systems
Initiierung und Überwachung von Fortbildungsmaßnahmen im Rahmen des Arbeitsschutzes
Erstellung von Schulungsunterlagen zur Unterweisung der Beschäftigten im Bereich Arbeitsschutz sowie
Durchführung einfacher Schulungen
Koordinierung der Arbeiten des externen Dienstleisters
Mitarbeit bei der Beschaffung und Bedarfsmeldung

Anforderungen:
Abgeschlossenes Berufsausbildung im Bereich Dokumentation vorzugsweise mit Bezug zu naturwissenschaftlichen Themen sowie Fragestellungen des Arbeitsschutzes
Mehrjährige Berufserfahrung in einem der o.g. Bereiche erwünscht
Zusatzqualifikation zur Fachkraft für Arbeitssicherheit ist von Vorteil, in jedem Fall werden nachweisbare Kenntnisse im Arbeitsschutz vorausgesetzt
Fachkenntnisse in einschlägigen Gesetzen, Verordnungen, technischen Regeln und Normen Rechtsvorschriften im Arbeits- und Gesundheitsschutz sind Voraussetzung
Analytisches Denken und ausgeprägte Fähigkeiten zur Kommunikation
Bereichsübergreifendes Denken und Handeln sowie strukturiertes, sorgfältiges und selbstständiges Arbeiten kombiniert mit Kommunikationsstärke, Durchsetzungsvermögen und Entscheidungskompetenz
Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache und gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift erforderlich
Gute EDV-Kenntnisse sowie eine gewissenhafte Arbeitsweise, Flexibilität, Teamfähigkeit und Belastbarkeit sowie die Bereitschaft zu Dienstreisen werden vorausgesetzt

Unser Angebot:
Ein abwechslungsreicher Aufgabenbereich in einer wachsenden Ressortforschungseinrichtung
Flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit
30 Tage Urlaub (5-Tage-Woche) sowie arbeitsfreie Tage am 24.12. und 31.12.
Möglichkeit der Inanspruchnahme von zusätzlichen Zeitausgleichstagen bei Zeitguthaben
Möglichkeiten des mobilen Arbeitens
Sehr gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz
Umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung
im Kontext Ihrer Aufgaben
VBL-Betriebsrente
Vermögenswirksame Leistungen / AWO-Familienservice
Jobticket
Kantine

Der Dienstort ist Berlin.

Bewerbungsverfahren:
Fühlen Sie sich angesprochen?

online bewerben

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 20. September 2022 über unser Online-System. Fragen im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren richten Sie bitte an bewerbung@bfr.bund.de.
– Bitte senden Sie keine Bewerbungen an diese E-Mail-Adresse –

Sofern Sie sich nicht online bewerben können, verweisen wir auf den Weg der postalischen Bewerbung

Bundesinstitut für Risikobewertung / Personalreferat / Max-Dohrn-Str. 8-10 / 10589 Berlin

Fragen zum Aufgabengebiet richten Sie bitte an:
Herr Dr. Herold

Tel.: 030 18412-22100

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.bfr.bund.de/de/stellenanzeigen

Das BfR begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.
Als innovative wissenschaftliche Einrichtung bietet das BfR familienfreundliche Arbeitsbedingungen. Dafür wurde das BfR mit dem Zertifikat »audit berufundfamilie®« ausgezeichnet. Das BfR gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt, von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.