Overview

Mit rund 3.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist der Landesbetrieb Mobilität (LBM) ein wichtiger Arbeitgeber in Rheinland-Pfalz. Wir sind Dienstleister für rund eine Million Menschen, die täglich auf den rheinland-pfälzischen Straßen unterwegs sind. Wir planen, bauen und unterhalten dabei ein Straßen- und Radwegenetz von ca. 18.700 Kilometern und sind zudem für Fragen des Verkehrs zu Lande und in der Luft zuständig. Wir sorgen dafür, dass Sie an Ihr Ziel kommen – jederzeit.

Für unseren Geschäftsbereich Verkehr mit Sitz in der Zentrale des Landesbetriebs Mobilität Rheinland-Pfalz in Koblenz suchen wir für das Sachgebiet Eisenbahnrecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Beamten (m/w/d) des dritten Einstiegsamtes der Fachrichtung 1
– Verwaltung und Finanzen – (Bachelor of Arts (Verwaltung / Verwaltungs­betriebswirtschaft) bzw. Diplom-Verwaltungswirt/-betriebswirt (m/w/d) (FH))
bzw. Beschäftigten (m/w/d) mit vergleichbarer Ausbildung im
Verwaltungsbereich (Verwaltungsfachwirt (m/w/d))

Im Sachgebiet Eisenbahnrecht führt der Landesbetrieb Mobilität Zulassungsverfahren durch, wenn in Rheinland-Pfalz sogenannte nichtbundeseigene Bahnanlagen gebaut oder geändert werden. Dies betrifft v.a. Strecken im Güter-, Personennah- und touristischen Verkehr, Bahnbetriebswerke, Gleise zu und auf privaten Firmengeländen sowie Hafengleise. Da mehr Verkehr auf die Schiene verlagert werden soll, sollen u.a. Strecken reaktiviert, neue Gleisanschlüsse geschaffen, Haltepunkte modernisiert und Containerterminals ausgebaut werden. Hierfür möchten wir unser Team mit Ihnen verstärken.

Das Aufgabengebiet umfasst:
Eisenbahnrechtliche Verfahren nach dem Allgemeinen Eisenbahngesetz sowie dem Landeseisenbahngesetz zentral für Rheinland-Pfalz u.a.:
Planfeststellungs- und Plangenehmigungsverfahren
Beteiligungen in anderen, z.B. baurechtlichen Genehmigungsverfahren
Sie führen diese Verfahren mit juristischer Unterstützung durch und sind dabei Ansprechpartner für den Vorhabenträger. Sie beteiligen die Öffentlichkeit und andere Behörden, lassen technische Fragen durch die Landeseisenbahnaufsicht klären und fertigen die abschließende Entscheidung bzw. bereiten diese vor.

Das bieten Sie:
erfolgreicher Abschluss des Vorbereitungsdienstes für den Zugang zum dritten Einstiegsamt der Fachrichtung 1 – Verwaltung und Finanzen – (Abschluss: Bachelor of Arts (Verwaltung/Verwaltungsbetriebswirtschaft bzw. Diplom-Verwaltungswirt/-betriebswirt (m/w/d) (FH)) oder erfolgreicher Abschluss des Verwaltungsfachangestelltenlehrganges II (Verwaltungsfachwirt (m/w/d))
Belastbarkeit und Leistungsbereitschaft
Einsatzbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein und die Fähigkeit, sowohl selbstständig als auch teamorientiert zu arbeiten
Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht
Wünschenswert sind Grundkenntnisse oder Erfahrungen im Umweltrecht oder Baurecht

Das bieten wir:
einen interessanten und sicheren Arbeitsplatz
ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum
Eingruppierung nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) sowie attraktive Sozialleistungen wie z.B. Jahressonderzahlung und Zusatzversorgung
Beförderungs- und Aufstiegsmöglichkeiten
Flexible Arbeitszeiten
Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Jobticket
attraktive Angebote zum betrieblichen Gesundheitsmanagement
umfassende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis bzw. die Übernahme geeigneter Beamtinnen und Beamten im Wege der Abordnung und einer sich anschließenden Versetzung vorgesehen.
Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt behandelt. Bewerbungen Älterer sind erwünscht. Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes streben wir eine Erhöhung des Frauenanteils an. Wir sind daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe des Kennworts »MA Eisenbahnrecht« bis zum 15. Juli 2022 an den

Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Friedrich-Ebert-Ring 14-20, 56068 Koblenz

oder an

bewerbung@lbm.rlp.de

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Frau Probst, Tel.: 0261/3029-1113, zur Verfügung.
Wenn Sie uns Ihre Bewerbung per E-Mail zukommen lassen, übersenden Sie uns bitte eine pdf-Datei (max. 5 MB) mit Ihren Unterlagen. Wenn Sie uns Ihre Bewerbung auf dem postalischen Weg zukommen lassen, stellen Sie uns bitte Kopien zur Verfügung. Sofern Sie eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens wünschen, fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag bei.