Overview

www.fuerth.de
in der Metropolregion
Nürnberg

Bitte bewerben Sie sich
bis 18. Dezember 2022!

Die Stadt Fürth sucht für den Jugendärztlichen Dienst zum frühestmöglichen Zeitpunkt einen

Arzt (w/m/d) für Kinder- und Jugendmedizin

in Teilzeit mit 30,70 Stunden / Woche. Die Eingruppierung erfolgt entsprechend der vorliegenden Qualifikationen in EGr 14 oder EGr 15 TVöD.

Der Jugendärztliche Dienst arbeitet sozial­pädiatrisch und präventiv mit Kindern im Vorschul- und Schul­alter. Dabei ist er in Kinder­tages­einrichtungen, an Schulen sowie für die sozialen Dienste und Einrichtungen der Stadt tätig. Ein etabliertes Schul­verweigerer­konzept ist die Grundlage des Handelns betreffend Schul­absentismus.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

Ärztliche Schuleingangsuntersuchungen und Beratungen hinsichtlich Schul­wahl und Förder­maßnahmen; bei Bedarf Empfehlungen von diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen
Untersuchung von Kindern hinsichtlich ihres Entwicklungs­standes sowie Beratung zur Entwicklung und Prävention von Entwicklungs­störungen und Erkrankungen
Untersuchung und Beratung der Fürther Schulen in Gesundheits- und Hygiene­fragen
Untersuchung zur Schulfähigkeit im Auftrag der Schulen
Arbeitstägliche Sprechstunde für Schüler mit Schul­arzt­attest­pflicht
Wöchentliche Sprechstunde für Kinder, Jugendliche und Familien zu Gesundheits­themen
Impfbuchkontrolle in den 6. Klassen
Gutachten nach dem Schul- und Sozial­recht
Vertretung der Amtsleitung

Sie bieten:

Ärztliche Approbation
Facharztanerkennung für Kinder­heil­kunde und Jugend­medizin oder zumindest eine mehr­jährige Erfahrung in diesem Fach­gebiet
Interesse an sozialpädiatrischer Arbeit im öffentlichen Gesundheits­dienst
Hohe Sozialkompetenz
Hohe Einsatzbereitschaft
Eigenverantwortliches Arbeiten sowie Team­fähig­keit

Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen eine interessante, viel­seitige und anspruchs­volle Aufgabe in Fürth mit einer leistungs­gerechten Bezahlung nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), regelmäßigen Tarif­erhöhungen und einer Jahres­sonder­zahlung.
Wir bieten Ihnen zusätzlich zum Gehalt eine attraktive betriebliche Alters­vorsorge (Versicherung in der Zusatz­versorgung).
Wir fördern Sie mit umfang­reichen Fortbildungs­möglich­keiten bei Ihrer fach­lichen und persönlichen Weiter­entwicklung.
Mit flexiblen Arbeitszeitmodellen und kollegialen Absprachen unterstützen wir Sie dabei, Familie und Beruf zu vereinbaren.
Wir unterstützen Ihre nachhaltige Mobilität und die Anbindung Ihres künftigen Arbeits­platzes an den öffentlichen Nah­verkehr mit einem umfang­reichen Arbeitgeber­zuschuss zum preis­günstigen Job­ticket oder zum Kauf eines E-Bikes.

Teilzeitwünsche werden, soweit organisa­torisch möglich, berück­sichtigt.

Die Stadt Fürth verfolgt eine Politik der Chancen­gleich­heit und fördert die beruf­liche Gleich­stellung aller Menschen, un­ab­hängig von Geschlecht, Rasse, ethnischer Herkunft, Religion oder Welt­an­schauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität.

Menschen mit Schwer­behinderten­eigen­schaft bzw. Gleich­stellung werden bei gleicher Eignung besonders berück­sichtigt.

In dem »Kodex gute Arbeit« be­kennt sich die Stadt Fürth dazu, die Arbeit zu­kunfts­fähig, menschen­würdig und ge­mein­sam zu ge­stalten und den bereits er­reichten hohen Standard in der Stadt­ver­waltung zu­künftig und nach­haltig weiter­zu­ent­wickeln.

Bewerben Sie sich bitte bis 18. Dezember 2022 über unser Online-Portal oder www.fuerth.de/karriere!

Für Rückfragen steht Frau Dr. Andrea Hoffmann-Kuhnt vom Jugend­ärztlichen Dienst unter der Ruf­nummer (0911) 974-1924 oder per E-Mail unter andrea.hoffmann-kuhnt@fuerth.de zur Verfügung.

Fürth freut sich auf Ihre Bewerbung!