Overview

Können Sie sich mit unserem Motto »Stuttgart von Beruf« identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Ent­fal­tungs­möglichkeiten!
Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten
Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen gleich
wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von
Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf
Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes
angegeben ist.

Wir suchen zum 01.10.2022 eine*n Abteilungsleiter*in für die
Abteilung Migration und Teilhabe des Jobcenters der Landeshauptstadt
Stuttgart. Die Stelle ist in Vollzeit oder Teilzeit (mind. 50 %) und
unbefristet zu besetzen.

Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der
Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund
läuft. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren vielfältigen Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Abteilung Migration und Teilhabe des Jobcenters begleitet
geflüchtete Menschen aus verschiedenen Ländern auf ihrem Weg in eine
sichere, berufliche Zukunft und unterstützt die arbeitsmarktliche und
gesellschaftliche Integration.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

Leitung der Abteilung Migration und Teilhabe mit derzeit ca.
80 Mitarbeitenden mit wachsender Tendenz aufgrund des Übergangs von
geflüchteten Menschen aus der Ukraine in den Rechtskreis SGB II seit
01.06.2022
Organisation und verantwortliche Leitung des Ausbaus der
Abteilung als Dienstleister für die geflüchteten Menschen aus der
Ukraine mit SGB II Anspruch
fachliche, administrative und personelle Leitung von bis zu 7 Sachgebietsleitungen und 2 Stabstellenmitarbeitenden
Planung, Entwicklung, Einrichtung und Evaluation von Integrations- und Beratungsstrategien
Teilnahme an Veranstaltungen zum Themenbereich »Geflüchtete« als Vertreter*in des Jobcenters
zielgerichtete Netzwerkarbeit mit aktivem Zugang auf Kooperationspartner*innen
Beratung bei der Gestaltung wirksamer Eingliederungsmaßnahmen
Mitwirkung an Verfahrensabsprachen mit anderen Ämtern und Dritten zum Themenbereich »Geflüchtete«

Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten.

Ihr Profil:

Sie verfügen über eine abgeschlossene wissenschaftliche
Hochschulbildung (Diplom, Magister Artium, Master of Arts, Master of
Science, Master of Laws) mit rechts-, sozialwissenschaftlichem oder
betriebswirtschaftlichem Hintergrund oder
eine Befähigung zum höheren nichttechnischen Verwaltungsdienst
Sie bringen mehrjährige Erfahrungen in der Führung von Organisationseinheiten mit
fundierte Kenntnisse im SGB II und im SGB III und grundlegende Kenntnisse in verwandten Rechtsgebieten werden vorausgesetzt
Sie sind entscheidungsfreudig, dienstleistungsorientiert und besitzen die Fähigkeit zum systemischen und vernetzten Denken
Sie haben Freude an der Arbeit mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen
Sie sind aufgeschlossen gegenüber Veränderungen und innovativen Ansätzen

Freuen Sie sich auf:

einen zukunftssicheren Arbeitsplatz
Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle
die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten
persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot
Gesundheitsmanagement und Sportangebote
ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket
betriebliche Altersvorsorge

Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A
15 bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im
Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller
persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 15
TVöD.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen Herr Wacker unter 0711 216- 94010 gerne zur Verfügung.
Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Zythke unter 0711 216-97069.

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 11.08.2022 an unser Online-Bewerberportal.

Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der
Kennzahl JC/0058/2022 an das Jobcenter der Landeshauptstadt Stuttgart, Rosensteinstraße 11, 70191
Stuttgart , senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.

www.stuttgart.de/stellenangebote